Zu viel.



Woah. Heute Nacht träumte ich ganz viel und ich kann mich sogar noch erinnern. Also irgendwie war ich in irgendeinem Park oder so und fand dort ein kleines Kätzchen das total verhungert und so war. Irgendwie fand ich dann erstmal den Weg zurück nicht und als ich es dann doch schaffte verlagerte ich das Kätzchen bei mir auf den Boden und gab ihm Essen und so. Eigentlich wollte ich es immer mit in unsere WOhnung nehmen aber meine Eltern duldeten keine Katzen und ich wollte ihnen das erstmal langsam beibringen. Irgendwann kamen dann voll viele Leute in unser Haus und irgendwie hatte ich das Gefühl das sie dem Kätzchen was antuen wollten, dann fing ich an mich mit dennen anzulegen oo' Sie gingen dann irgendwann weg und ich fütterte das Kätzchen weiter. Irgendwann veränderte ich dann die Kulisse und wir wohnten in ... wie in so einer Ferien Hütte mit viel Holz und steilen Holztreppen und so scheisse. Irgendwie hatte ich mich total mit meinen Eltern verkracht und unten bei mir saßen dann einmal ein Mädchen aus meiner Grundschule und ein Typ von der Oberschule. Als ich meinte das ich von zu Hause weglaufen wollte meinte der Typ er könne mich erstmal mit zu mir nehmen, also schlich ich im Haus rum, holte meine Sachen und dann hauten wir schnell ab damit meine Eltern nix mitbekamen. Irgendwie kam ich mir da ganz glücklich und Frei vor und dann wachte ich auf ... o_O"
23.7.06 14:37